Inhalt von ANR-Organisation:
Präsidium
Mitglieder
Jugend
Brauchtumsausschuß
Medienausschuß
Ordenskapitel
Narrenbüttel	
Inhalt von Wissenswertes:
Narrenbuch
GEMA
Links	
Inhalt von Presse-Echo:
Zeitungsartikel
Pressemappe
aktuelle Anzeige: ALLGEMEINES -> MITGLIEDER -> VEREINSDETAILS

Affenfamilie Ankenreute e.V. Ankenreute

Ansprechpartner:
Tobias Huchler
Richlisreute 17
88281 Schlier

Narrenruf: D`Affe´ schteiget - s`wird schee Wetter
weitere Infos: www.affenfamilie-ankenreute.de

Geschichte und Entstehung

Geschichte und Entstehung Instinktiv haben unsere Gründungsmitglieder in die richtige Richtung
geschaut, als sie sich für unsere Affenmaske entschieden haben,
weil der Affe neunzigprozentige genetische Übereinstimmung mit
dem Menschen hat. Förderung des Brauchtums in der Gemeinde,
sowie Freude und Frohsinn auf den Umzügen zu verbreiten, gehören
schon seit der Gründung zu den Aufgaben unserer Narrenzunft.
Zwischen Räubern, Hexen und historischen Narrenhäsern sorgt der
Affe unter anderem Getier wie Hund, Katze und Bär für Abwechslung
auf den Straßen. Bei der Gründung 1957 hatte man den geschicht-
lichen Hintergrund der Wandermenagerie vor Augen, indem sie sich
mit Zirkusdirektor und Wagen auf den Straßen präsentierten.
Damals sorgten exotische Tiere, wie unsere Affen, für Aufsehen
und Begeisterung in der Bevölkerung.


D´ Affé schteiget - ´s wird schee Wetter
Die Zunft gründete sich im Jahre 1957.
Seit 1957 gibt es schon den Affen mit der einmaligen Affenmaske.
2006 kam dann zum Jubiläum der Ankenreuter Mohr dazu.

Der Affe

Der Affe Das Häs des Affen besteht aus dunkelbraunem Teddystoff, auf dem
ein geknüpfter Gürtel angebracht ist. Auf dem Gürtel, der ebenfalls in
dunkelbraun gehalten ist, sind die Motive Banane, Zitrone, Palme und
Orange eingearbeitet. Jeder Affe trägt zu seinem Häs schwarze oder
dunkelbraune Handschuhe und Schuhe, sowie eine braune
Umhängetasche. An die in verschiedenen Ausführungen vorhandenen
Affenmasken ist ein Cape in dunkelbraunem Teddystoff angebracht.
Unsere Maske ist einzigartig, da wir den Unterkiefer
öffnen können. 


Der alte Affe

Der alte Affe Graumelierter Teddystoff ist die Grundlage des Häses für den "Alten Affen". Auch er trägt einen geknüpften Gürtel mit den Motiven Banane, Zitrone, Palme und Orange. Auch dunkelbraune oder schwarze Handschuhe und Schuhe sind Bestandteil des „Alten Affen“. Zum Häs gehören weiterhin eine Umhängetasche im graumelierten Teddystoff, sowie ein Stock aus Holz, der als Gehhilfe verwendet wird. Die Maske ist im Grunddesign gleich wie die  neueste Affenmaske verarbeitet. Um das Alter des Häses ersichtlich zu machen, wurden zusätzlich Falten und Runzeln in die Maske eingearbeitet. An diese Maske ist ebenfalls ein Cape in graumeliertem Teddystoff angebracht.

Der Mohrenbua

Der Mohrenbua

Das neueste Häs unserer Affenfamilie besteht aus einer gelb-grün gestreiften Hose, einer roten Jacke mit gelben Ärmeln und Goldbordüren. Das Cape wird in grün mit goldenen Borten und rotem Hut gehalten. Zum Häs gehören eine Holzmaske, schwarze Handschuhe und schwarze Schuhe. Zum kompletten Häs gehören weiterhin ein schwarzer Schellengurt mit zehn Schellen und einer am Gurt befestigten roten Tasche, sowie eine bemalte Rätsche. Der Mohrenbua bringt Klang und Farbe zu den Affen.

Der Hütemeister

Der Hütemeister

Der Hütemeister ist ebenfalls ein Häs unserer Zunft, welches jedoch nur vom Zunftmeister, dessen Vize und allen gewählten Mitgliedern des Zunftrats getragen wird. Im übertragenen Sinne sollen die Hütemeister auf die „Affenbande“ aufpassen und sie im Zaum halten. Das Häs besteht aus einer schwarzen Hose, schwarzen Schuhen, einer weißen Bluse mit roter Weste und einem schwarzen Kroatentuch als Krawatte gebunden. Vollendet wird das Häs durch einen schwarzen Zylinder, einem grünen Gehrock mit roten Manschetten, grüner Umhängetasche und schwarzen Handschuhen.

Der Ältestenrat

 Der Ältestenrat

Der Ältestenrat & Ehrenzunftrat ist ein Häs welches von Ehrenzunftmeistern die mindestens 10 Jahre im Amt und Ehrenzunfträten die mindestens 10 Jahre im Zunftrat tätig waren getragen wird. Das Häs wird durch den Zunftrat verliehen und besteht aus einer schwarzen Hose, schwarzen Schuhen, einem roten Mantel mit schwarzer Knopfleiste, schwarzem Kragen und schwarzen Manschetten. Vollendet wird das Häs durch einen schwarzen Zylinder, einer schwarzen Umhängetasche mit dem Wappen der Gemeinde Schlier und schwarzen Handschuhen.